pv_logo_white_242x52px

Microsoft Dynamics NAV 2017 ist da!

Microsoft Dynamics NAV 2017 kommt mit erstaunlichen neuen Funktionen, die Ihre Aktivitäten in allen Geschäftsfeldern Ihres Unternehmens beschleunigen. Es gab im Verlauf des Jahres einige Spekulationen über Namen dieser Version. Begriffe wie "Madeira Projekt" und "Dynamics 365" wurden genannt. Bevor auf Microsoft Dynamics NAV 2017 eingegangen wird, soll zuerst diesen Begriffen auf den Grund gegangen werden: 

Projekt Madeira ist ein SaaS (Software as a Service) direkt von Microsoft. Dies ist ein eigenständiges Produkt mit eigenen Funktionalitäten auf Basis von Microsoft Dynamics NAV. Das Projekt Madeira ist Teil der Microsoft Dynamics 365 Edition für SMB (SMB = Kleine und mittlere Unternehmen). Ein SaaS-Angebot bedeutet unter anderem, dass die Software komplett in der Cloud betrieben wird und dann spezifische Anpassungen nicht möglich sind - was aber nicht heisst, dass die Anwendung nicht mit AddOns erweitert werden kann.

Microsoft Dynamics NAV 2017 wird wie Sie es kennen als On Premise Lösung ausgeliefert. Microsoft arbeitet weiterhin ständig daran, die Funktionalitäten und die Plattformen von Dynamics NAV zu verbessern. Microsoft Dynamics NAV 2017 konkret bringt erhebliche technische und funktionale Verbesserungen in den Bereichen CRM, Finanzen und Lager. Wichtige Neuerungen sind:

Integration von BI (Business Intelligence)

Wenn Sie bereits Power BI verwenden, können Sie diese in Ihrem Dashboard graphisch darstellen und mit erweiterten Reporting-Funktionen auswerten.

Integrationvon Microsoft PowerApps and Flow

PowerApps ermöglichen einem Benutzer mobile Anwendungen zu entwerfen, ohne eine einzige Zeile Code zu schreiben. Daten aus anderen Systems wie Microsoft Dynamics CRM, SQL Server und Microsoft Dynamics NAV 2017 werden einfach integriert. Wenn Sie wollen mehr über PowerApps wissen, folgen Sie diesem Link.

Extensions

Microsoft Dynamics NAV 2017 kann nun mit den Erweiterungen von AppSource verbessert werden! Jeder Partner kann Erweiterungen entwickeln und Microsoft Dynamics NAV 2017 unterstützt jetzt alle Arten von Objekten. Kurz gesagt, anstatt die vollständig modifizieren oder neuen Objekte bereitzustellen gibt der Entwickler nur die Unterschiede zum Standard-Objekt heraus. Alle Standard-Objekte  bleiben unberührt, so dass sie ohne Code Fusion mit der neuesten Version überschrieben (aktualisiert) werden. Anpassungen können immer noch durchgeführt und traditionell eingesetzt werden. 

Weitere wichtige neue Features

  • Die Konto Kategorien und Unterkategorien wurden in das Buchhaltungssystem eingeführt, so dass Berichte standardisiert werden können.
  • Das Anlage-Modul wurde mit Standard-Konfigurationen erweitert, die die Eingabe neuer Anlagegüter erleichtern.
  • Der CRM-Bereich hat eine verbesserte Integration mit Microsoft Dynamics CRM.

Und noch viele weitere Verbesserungen wurden an der Software vorgenommen. Sollten Sie weitere Informationen oder eine Präsentation wünschen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Downloads

Ihr Ansprechpartner

 0815

Michele Loguercio

Head of Sales & Marketing

Tel.: +41 58 787 06 06
E-Mail schicken